CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Welche Tischtennisplatte kaufen?

Wetterfeste TischtennisplattenTischtennisspielen ist bei Erwachsenen und Kindern ein beliebtes Hobby. So ist es kaum verwunderlich, dass sich viele Menschen selbst eine Tischtennisplatte gönnen möchten, um auch zu Hause regelmäßig spielen zu können. Allerdings fällt die Auswahl aufgrund der großen Bandbreite an Angeboten oftmals sehr schwer. Denn schließlich gibt es zum Beispiel Tischtennisplatten für den Außenbereich und Innenbereich, für Erwachsene sowie für Kinder und mit den unterschiedlichsten Ausstattungsmerkmalen. Dementsprechend ist es nicht leicht, sich für eine bestimmte Platte zu entscheiden.

Indoor oder Outdoor?

Welche Tischtennisplatte kaufen?Bevor man jedoch überhaupt eine Tischtennisplatte aussucht, muss zuerst überlegt werden, ob man diese im oder außerhalb des Hauses aufstellen möchte. Denn eine Indoorplatte ist beispielsweise keinesfalls für den Einsatz im Garten geeignet. So muss eine Tischtennisplatte, die draußen stehen soll, beispielsweise wetterfest sein. Zudem ist es wichtig, dass die Platte auch auf einem unebenen Untergrund, wie etwa auf Rasen, geradesteht. Doch auch die Größe der Tischtennisplatte mus bedacht werden.

Denn schließlich benötigt nicht nur die Platte viel Platz, sondern es muss ebenfalls einkalkuliert werden, dass die Spieler selbst eine gewisse Bewegungsfreiheit benötigen. Fällt jedoch der Platz zwischen Gemüsebeet und Rosensträuchern zu eng aus, macht das Spielen keinen Spaß. Das gilt aber auch für eine Tischtennisplatte, die im Haus aufgestellt wird: ausreichend Platz muss generell vorhanden sein.

Was ist eine gute Tischtennisplatte?

Was eine gute Tischtennisplatte ist, kann im Allgemeinen nicht so einfach gesagt werden. Immerhin hängt diese Aussage ebenfalls von der persönlichen Meinung ab. Allerdings kann diesbezüglich die Tischtennisplatten-Norm EN 14468-1 zurate gezogen werden. Denn hier ist festgelegt, welche Tischplatten welche Qualität mitbringen.

Für wen ist die Tischtennisplatte gedacht?

Tischtennisplatten werden in einer großen Auswahl angeboten, die sich wiederum darin differenziert, für wen beziehungsweise was sie geeignet sind, wie etwa für:

  • Erwachsene Hobbyspieler
  • Kinder und Jugendliche
  • Tischtennisspieler, die im Verein spielen
  • Schulen sowie weitere öffentliche Einrichtungen

Je nachdem, zu welchen der genannten Gruppen man sich zählt, sollte eine dementsprechende Tischtennisplatte gekauft werden. In den Produktbeschreibungen der Platten steht außerdem in der Regel dabei, ob sie zum Beispiel für Kinder, den Hobby- oder Profibedarf geeignet ist.

Verwendungsart Hinweise
Tischtennisplatten für Kinder Sobald Kinder hier mitspielen, muss das Thema Sicherheit eingehend bedacht werden. So sind beispielsweise viele dieser Tischtennisplatten mit einem seitlichen Einstiegsschutz versehen. Dieser verhindert, dass die Kleinen zwischen die beiden Tischhälften geraten können. Das ist etwa dann der Fall, wenn sich die Platte in der Play-back-Stellung oder auch im Lagerzustand befindet. Zudem benötigen Tischtennisplatten für Kinder generell eine hohe Stabilität. Denn die Kleinen halten sich beispielsweise gerne an den Ecken fest, rennen um die Platte herum oder krabbeln auch einmal darunter, um den Ball wieder zu holen.
Tischtennisplatten, die für erwachsene Hobbyspieler geeignet sind Zu den erwachsenen Hobbyspielern gehören all’ diejenigen, die zwar immer einmal gerne Tischtennis spielen aber in keinem Verein angemeldet sind. Wer hier keinen allzu großen Wert auf Qualität legt, der kann durchaus eine Tischtennisplatte im niedrigeren Preissegment kaufen. Allerdings sollte man sich bewusst sein, dass man für etwa um die 300 Euro keine besondere Tischtennisplatte bekommt. Jedoch sind sich Erwachsene eher darüber im Klaren, wenn etwa die Tischtennisplatte keine großen Belastungen aushält und man deshalb keine dementsprechenden Krafteinwirkungen darauf ausüben kann oder das aufgepasst werden muss, weil die Platte nicht sehr stabil steht. Wer jedoch gesteigerten Wert auf eine gute Qualität sowie eine höhere Lebensdauer legt, der sollte etwas tiefer in die Tasche greifen. Immerhin, die höheren Ausgaben lohnen sich, denn schließlich kann man dann viele Jahre auf einer hochwertigen Tischtennisplatte spielen.
Tischtennisplatten für Vereinsspieler Wird jedoch regelmäßig im Verein gespielt, dann empfiehlt sich eine Indoor-Tischtennisplatte, da hiermit beispielsweise bei jeder Witterung gespielt werden kann. Zudem gilt: je dicker die Holzplatte ist, umso besser. Außerdem lohnt es sich für Vereinsspieler generell, auf eine hochwertige Qualität zu setzen.
Tischtennisplatten für Schulen oder andere öffentliche Einrichtungen Wird eine Tischtennisplatte für eine Schule beziehungsweise für andere öffentliche Einrichtungen gesucht, dann sollte man hier einen hohen Wert auf Robustheit sowie Sicherheit legen. Wackelige Tischplatten sind nicht nur deutlich anfälliger für die unterschiedlichsten Beschädigungen, sondern können unter Umständen auch für Verletzungen sorgen. Soll die Tischtennisplatte immer an derselben Stelle stehen und nicht ständig auf- sowie abgebaut werden, dann empfiehlt sich oftmals eine Tischtennisplatte ohne Rollen. Die sogenannten stationären Platten werden oftmals auch mit einem sehr stabilen Unterbau angeboten, der für noch mehr Standfestigkeit sorgt.

Weitere Dinge, die es beim Kauf einer Tischtennisplatte zu beachten gilt

Doch es gibt noch einige weitere Dinge, die man beim Kauf einer neuen Tischtennisplatte beachten sollte. Dazu gehört neben der gewünschten Qualität zum Beispiel auch die Spielfläche als solche. Hier gilt: je dicker die Fläche, umso besser ist normalerweise das übliche Ballrücksprungverhalten. Außerdem werden Spielflächen aus unterschiedlichen Materialien angeboten, wie etwa aus Melaminharz oder aus Feinspanplatten. Außerdem gibt es im Handel Tischtennisplatten in verschiedenen Farben, oftmals in Blau und Grün. Für welche Variante man sich hier am besten entscheidet, das bleibt jedoch ganz allein dem eigenen Geschmack überlassen.

Tipp! Lediglich bei den Tischtennisklassen A sowie B sind grün und blau als Farben bereits vorgeschrieben, was bei den Klassen C und D nicht der Fall ist. Des Weiteren sollte man zum Beispiel aber auch immer ein Auge auf die Rollen der Tischtennisplatte werfen. So sorgen etwa Doppelrollen für eine gute Verteilung des Gewichts, während gummierte Rollen in der Regel etwas unruhig beziehungsweise holprig laufen.

Vor- und Nachteile einer hochwertigen Tischtennisplatte

  • Sie haben länger Freude daran
  • verschiedene Materialien zur Auswahl
  • verfügen eventuell über Rollen
  • nicht alle Tischtennisplatten sind zusammenklappbar

Viel Spaß mit der „richtigen“ Tischtennisplatte

Wer sich die hier notwendige Zeit nimmt, um eine geeignete Tischtennisplatte für den jeweils persönlichen Bedarf zu finden, der wird sicherlich seine Freude daran haben. Dabei gilt generell, dass es deutlich besser ist, ein paar Euros mehr zu investieren und dafür eine hochwertigere Qualität zu erhalten. Über die Jahre und an dem damit verbundenen Spielspaß gerechnet, zahlen sich die höheren Kosten zumeist eindeutig aus. Denn immerhin kann getrost davon ausgegangen werden, dass man die Tischtennisplatte die nächsten Jahre benutzen wird.

Neuen Kommentar verfassen